Fandom

Black Butler Wiki

Todesgott

311Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Shinigami.jpg
Shinigami (japanisch: 死神, Todesgott, auch Schnitter/Reaper genannt), sammeln die Seelen der verstorbenen Menschen ein. Dabei lassen sie die Erinnerungen der sterbenden Person abspielen und überprüfen diese, damit sie entscheiden können, ob die Person weiterleben oder sterben soll. Es heißt, dass das Leben in der Hand der Shinigami liegt. Sie sind in der Regel neutrale, aber übernatürliche Wesen, die für die Todesgott Entscheidungsorganisation arbeiten und die Listen von verstorbenen Leuten überprüfen. Vermutlich können sie die Zukunft voraussehen, da sie meistens schon vor Ort sind, wenn jemand stirbt. Sie haben nicht die Absicht Menschen zu töten, sondern sammeln nur deren Seelen auf.

Jeder Shinigami hat vermutlich ein eigenes Gebiet auf der Welt. Ihr Job ist es vor Ort zu überprüfen, ob der Tod so abgelaufen ist wie die Liste es vorschreibt. Wenn alles so stimmt wie es vorgegeben ist, wird die Person abgestempelt.

Die meisten Shinigamis hegen einen tiefen Hass gegen Dämonen.

Cinematic Record

Cinematic Record.png
Ein Cinematic Record, also eine cinematische "Aufnahme", der auch als "Magic Play" bekannt ist, sind individuelle Erinnerungen als Kurzfilm dargestellt. Ein Cinematic Record kann auch als Dokument der individuellen Lebenserinnerungen beschrieben werden. Wenn es um das Bewerten von Seelen geht, müssen Shinigami neutral und emotionslos sein.

Die meisten Menschen sind dazu verdammt zu sterben, aber es gibt auch Fälle, in denen die Zielperson “vorteilhaft für die Welt” sein kann. Die Shinigami wollen lieber, dass die Person stirbt, als dass sie weiterlebt. Haben sie ihre Mission erfüllt, müssen sie es dem Hauptzweig mitteilen.

In manchen Fällen sind Shinigami dazu verpflichtet selbst Hand anzulegen. Man sieht es in dem Fall bei Sebastian und Grell. Mit ihrer “Death Scythe”, eine Waffe, mit der die Seelen eingesammelt werden und auch das Leben nochmals abgespielt wird, setzen sie sich zur Wehr. Bei jedem Treffer spielt sich der “Cinematic Record” ab.

Regeln

Shinigami müssen auch bestimmte Regeln einhalten. Sollte jemand die Regeln brechen, wird derjenige dafür bestraft. Entweder wird derjenige herabgestuft oder seine modifizierte “Death Scythe” (Todessense) wird entnommen.

  • Regel 1: Shinigami benötigen eine Erlaubnis, um eine "Death Scythe” zu besitzen und zu verwenden.
  • Regel 2: Das Verändern einer “Death Scythe” ist nur mit Genehmigung erlaubt.
  • Regel 3: Es ist streng verboten Menschen zu töten, die nicht auf der Liste stehen.
  • Regel 4: Es ist verboten in die Menschenwelt zu reisen und dort in den Angelegenheiten einer Person einzumischen.
  • Regel 5: Jeder Shinigami besitzt eine Brille und muss sie auch tragen, da sie Teil der Uniform ist.
  • Regel 6: Übriger Sachaufwand muss am Ende des Monats abgerechnet werden.
  • Regel 7: Die Shinigami müssen auf ihre “Death Scythe” Acht geben.
  • Regel 8: Sie müssen darauf achten, dass die Informationen von toten Personen nicht zu den Menschen gelangen.
  • Regel 9: Der Sachaufwand wird am Ende des Monats abgerechnet.

Abschlussprüfung

Die heranwachsenden Shinigami müssen, um ein vollwertiger Shinigami zu werden, am Ende ihrer Ausbildungszeit eine Abschlussprüfung absolvieren. Diese besteht daraus, in zweier Teams eine Beurteilung einer Seele vorzunehmen und diese einzusammeln.

Fähigkeiten

  • Shinigami kämpfen mit besonderen Waffen.
  • Sie können die Erinnerungen der Sterbenden sehen.
  • Aufgabe: Ihre Aufgabe ist es, durch die cinematographischen Aufnahmen des Sterbenden zu ermitteln, ob der Sterbende eine wichtige Person für den Verlauf der Menschheitsgeschichte ist und somit weiterleben darf oder ob die Person wie vorhergesehen sterben soll. Da so ein Fall aber äußerst selten auftritt, besteht die Aufgabe der Shinigami eigentlich darin, die Erinnerungen der Sterbenden nur zu verwalten.
  • Geschwindigkeit/ Kraft: Shinigami haben wie Dämonen eine verbesserte Geschwindigkeit und sind sehr viel stärker als normale Menschen.
  • Ausdauer: Da Shinigami manchmal von den cinematographischen Aufnahmen einer sterbenden Person und anderen, lebenden Personen angegriffen werden, müssen sie extrem zäh sein.Shinigami können aber mit einer “Death Scythe” getötet werden.
  • Seelen sammeln: Mit ihren Todessensen sammeln sie die Seelen der Menschen auf. Erst wenn der Film zu Ende geht, ist die Person offiziell tot. Geschwindigkeit und Effizienz hängt von der jeweiligen Waffe ab.
  • Cinematic Record: Von einer "Death Scythe" getroffen, kann der Shinigami sich das Leben der Person genaustens anschauen. Durch dieses Ereignis wird auch entschieden, ob die Person sterben soll oder weiterleben darf.
  • Umschreiben der Gegenwart: Sie haben die Möglichkeit die Gegenwart mit zwei Gegenständen umzuschreiben. Sie können die Geschichte eines Menschen mit dem “Lesezeichen des Todes” stoppen und mit einem besonderen Stift weiterschreiben.
  • William T. Spears hat, um mit anderen Shinigami zu kommunizieren, eine Taube als Boten, ob alle Shinigami eine besitzen, ist nicht bekannt.

Besondere Merkmale

  • Die typische Augenfarbe eines Shinigami ist hellgelb-grün.
  • Alle Shinigami tragen eine Brille, da diese zur Uniform gehört.
  • Shinigamis haben immer ihre "Death Scythe" dabei.

Bekannte Shinigamis

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki